Unsere Tiere

Hier erfahren Sie alles Wichtige über unsere Aufzucht und Haltung unserer Tiere – wir stehen für Fragen auch jederzeit zur Verfügung oder kommen Sie einfach direkt bei uns vorbei.

img_7415

Weiderinder

Unsere Galloway-Mutterkuhherde besteht aus etwa 35 Tieren mit verschiedenen Farbschlägen. Bei uns findet ihr weiße, schwarze, rote und belted Galloways. Wir lieben die Vielfalt. 😊

Galloways kommen ursprünglich aus Schottland. Sie haben ein richtiges kuscheliges, gut isolierendes Lockenfell und von Natur aus keine Hörner. Die Kälber dürfen stets bei der Mutter bleiben und werden gesäugt, bis sie sich selbst absetzen. Zudem ist die Rasse relativ klein und somit gut für die Weidehaltung, z. B. bei Landschaftspflegeflächen geeignet. 

Unsere Tiere bekommen nur das Gras auf der Weide und im Winter etwas Heu dazu gefüttert. Sie fressen weder Silage noch Kraftfutter. Das Fleisch unserer Gallies ist durch die Fütterung und das langsame Wachstum sehr hochwertig, fein marmoriert und enthält einen hohen Wert an Omega-3-Fettsäuren. Diese Qualität sieht man und noch wichtiger: man schmeckt sie mit jedem Bissen!

Legehennen

Unsere Hühner leben das ganze Jahr in zwei Mobilställen. Hier finden die Damen, Hähne und unsere Zwergziegen Cordula und Heiner Platz. Durch die Mobilität wird der Stall in der Vegetationszeit ca. alle 10 Tage versetzt. Somit haben die Hühner immer einen frischen Auslauf zur Verfügung. 

Durch das viele Gras gibt es bei den Tieren eine hohe Grünfutteraufnahme, das macht den Dotter so schön gelb. Außerdem können sie picken und scharren und ihren Instinkten nachgehen wie sie Lust und Laune haben. Das macht allen sichtlich Spaß. Durch die Mobilität der Ställe halten wir den Keimdruck ziemlich gering, sodass unsere Hühner robust und gesund sind. Zusätzlich zum frischen Gras bekommen sie regionales, gentechnikfreies Körnerfutter zu fressen.

Hühnerstall2
c54fc1d9-fee0-44b3-a03c-615ee995afb4-1-oug8ecs1mhyqirq3w8f9vwxlkurwug464299bwwy00

Regio Reinhardt's Freilandhähnchen

Von Frühjahr bis Spätherbst bieten wir immer wieder Freilandhähnchen an. Wir kaufen die Küken, wenn sie einen Tag alt sind. Am Anfang noch unter der Wärmelampe, können sie ins Freie sobald sie ihr Federkleid haben. Hierbei haben wir uns für eine extra langsam wachsende Rasse entschieden, welche dann ca. 10 Wochen bei uns auf dem Hof leben dürfen. 

Hofhund Ida

Unsere Ida ist immer draußen dabei und schaut nach dem Rechten.

Ida